Letzter Etappensieg vor dem „Finale“

tv dielheim vs psv knights herren 40 20190425 1935554147Vergangenen Sonntag begrüßte in der Leimbachhalle der Tabellen-Siebte, der TV Dielheim, den Tabellen-Zweiten, den PSV Heidelberg, zum vorletzten Spiel der aktuellen Runde. Nachdem man im Hinspiel mit einem 29:19-Erfolg glänzen konnte, war allen bewusst, dass sich das Rückspiel deutlich schwieriger gestalten sollte.

Doch die Anfangsphase der Partie war in den Händen der Knights. Der wieder einmal gut aufgelegte Dominik Callies auf der linken Außenposition brachte den PSV mit drei schnellen aufeinander folgenden Toren in Führung (0:3). Durch Treffer von Daniel Weigel und Tim Hambrecht kam es in der 8. Minute zum zwischenzeitlichen Stand von 0:5. Da sich jedoch danach der Fehlerteufel einschlich und die Chancenverwertung zu wünschen übrigließ, konnte der TV Dielheim in der 20. Minute zum 7:9 aufschließen. Zum Halbzeitpfiff war der Anzeigetafel ein 11:14 zu entnehmen.

In der Kabinenansprache schwor Trainer Paramonov die Mannschaft ein. Mit dem Hauptaugenmerk auf der Abwehr sollte man durch schnelles Konter- und strukturiertes Angriff-Spiel dem TV Dielheim frühzeitig die Hoffnung auf Zählbares nehmen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten sich die Knights jedoch nicht weiter absetzen. Erst ab der 36. Minute bis hin zur 51. Minute stieg das Engagement in den Abwehrreihen. Des Weiteren musste der Dielheimer Schlussmann Patrick Christ, der in der ersten Halbzeit den Knights das Leben schwer machte, nun des Öfteren hinter sich greifen. In der Folge kam es zugunsten der Knights zur höchsten Führung der Partie (17:24). Anstatt diese Führung cool nach Hause zu fahren, wurde das Heidelberger Spiel hektisch und es kam zu mehreren Ballverlusten, die von den Dielheimern gekonnt ausgenutzt wurden. Am Ende war es jedoch nur Ergebniskosmetik, der Auswärtserfolg (25:29) stand fest.

Dielheim: König, Christ (beide Tor), J. Beigel, L. Beigel 1, Horlacher, Winterkorn 3, Engelmann, Pesser 8, Fuchs, Gramlich 2, Sendner 1, Kapolnek 2, Warzecha 2, Fink 2/2, Trainer: Christian Hlawatsch

Knights: Schlöder, Bartsch (beide Tor), Winterbauer 1, Förch 3, Heck, Schneider, Naber 1, Hambrecht 1, Keßler, Dautel 5/1, Weigel 9, Callies 7, Billiger 2, Trainer: Leonid Paramonov

Vorschau: Zunächst wünschen die Knights allen Frohe Ostern! Die kommenden zwei Wochen werden genutzt, um sich auf das „Finale“ vorzubereiten. Denn am Samstag, 27.04. um 18:00 Uhr kommt es zum entscheidenden Spiel gegen die Nattern aus Eppelheim. Der Tabellenerste hat einen Punkt Vorsprung, sodass der Sieger dieser Partie nächstes Jahr in der Landesliga auflaufen darf. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung in der Capri-Sonne-Arena und versprechen allen Handballbegeisterten eine sehenswerte Partie!

   

Nächste Spiele  

Saisonpause

Start im September! Bis dahin begrüßen wir Dich gerne in unserem Training!

   

 Unsere Partner

logodekographics rothaus Logo stadtwerke
logo-Container-weis Lacic Oreillys lammer-b
Spiess Elektromarkt GmbH Nissangross allianz
kraut-logo
Volksbank Logo Moroni der-baum-braun niebel

© PSV Heidelberg Handball