D-jugend: TV Dielheim – PSV Knights Heidelberg | 10:34

Sonntag, 18.09.2016

Gelungener Rundenauftakt

TV Dielheim – PSV Knights Heidelberg 10:34 (3:17)

 (MM) Einen ungefährdeten Sieg konnte unsere D-Jugend in ihrem ersten Spiel der Saison in Dielheim erringen, und das obwohl unser Team mit gemischten Gefühlen angereist war, denn wir wussten den derzeitigen Leistungsstand nicht richtig einzuschätzen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte sich die Mannschaft schnell gefunden und musste erst in der 8. Spielminute das erste Gegentor zum 7:1 hinnehmen. Bis zur Pause, im Spiel 3:3 mit Läufer, konnten unserer Jungs den Vorsprung auf 17:3 ausbauen.

Auch in der 2. Halbzeit konnten sich die Jungritter regelmäßig durchsetzen, sei es in Einzelaktionen oder auch durch gutes mannschaftliches Zusammenspiel. Am Ende stand ein überzeugender 34:10 Auswärtssieg.

Am nächsten Sonntag, 25.09.2016, um 10:40 Uhr, erwarten wir in der IGH die TSG Ziegelhausen, die sicherlich mehr Gegenwehr leisten wird. Im letzten Jahr mussten sich unsere Jungs zweimal gegen die TSG geschlagen geben.

 D-Jugend

 Auf dem Bild die Jungritter mit ihren Trainern nach dem Spiel

Hinten stehend von links nach rechts: Peter Hoffmann, Akay Gülez, Luka Letunic, Tom Hoffmann, Cedric Mayer, Youri Kobler, Alexander Chiriac, Michael Mayer
Vorne sitzend von links nach rechts: Apollon Löchelt, Taylan Karaaslan, Adis Lacic, Lukas Biederbick, Falko Doering

Unsere D-Jugend

Nachdem die ersten E-Jugendspieler der letzten Saison die Altersgrenze erreicht haben, dürfen sie in diesem Jahr als D-Jugendliche ins Spielgeschehen eingreifen. Es haben zwar nur 5 Spieler das Alter erreicht, trotzdem haben sich unsere Trainer dafür entschieden, eine D-Jugendmannschaft zu melden und mit E-Jugendspielern zu ergänzen.

Die Jungs nahmen bereits an der Qualifikation zur Kreisliga teil und mussten dort erkennen, dass sie für die Kreisliga noch zu grün hinter den Ohren sind. So war es nicht verwunderlich, dass die Qualifikation nicht gelang. Aus Sicht der Trainer war es auch besser so, denn in dieser Liga wären die Jungs sicherlich überfordert gewesen. Es wird schon in der Kreisklasse nicht leicht werden, mit dem dünnen Kader zu bestehen. Für die Jungs ergibt sich auch ein neuer Spielmodus. Spielten sie in der E-Jugend noch beide Halbzeiten 3:3, so wird bei der D-Jugend die 1. Hälfte 3:3 mit Läufer und der 2. Abschnitt 6:6 gespielt werden. Die Torabhängungen fallen weg und die erzielten Tore werden nicht mehr mit der Anzahl der Torschützen multipliziert.

Insgesamt also viel Neuland für die Jungs. Es bleibt auch abzuwarten, wie die aushelfenden E-Jugendlichen mit den sich ständig ändernden Spielmodi von E- nach D-Jugendspielen zu Recht kommen werden.

Wir wünschen den Jungs und ihren Trainern viel Spaß und Erfolg

 

 
   
© PSV Heidelberg Handball